Kooperation mit dem Projekt Magazin – kostenlose Schnupperabos

18.11.2010

Die Gespräche mit dem Projekt Magazin auf dem PM Forum und dem PM Summit waren spannend und so können Sie nun jederzeit über das PJMB Blog einmal pro Person ein kostenloses 3-monatiges Schnupperabo bestellen. Wie es weitergeht erfahren Sie in Kürze.


PM Summit – Gewinnen mit dem Führungsquiz und QR-Codes

15.11.2010


Stop Meeting Failure, Get Your Productivity Back Today! – comes with a free template

07.11.2010

Do you hate inefficient meetings? I do as my time is always limited I want to create the best results with it. So I put together some insipiration on how to do the right things the right way at the right time and hope it brings you on the path to successful meetings.
And BTW, the presentation got featured on the homepage of Slideshare on Sunday by their editorial team and has over 500 hits already…a reason to be proud for me and you can vote for me to as participant in the World’s best presentation contest 2010, although I will never stand a chance…it is just for the fun of it.

So here are the key points of the presentation:

  1. When organizing a meeting you ask for the time of the participants, so make it worth their time.
  2. Neither accept crappy meeting invitations nor stay in a meeting going bad. It comes with a price, but that does not mean that you cannot manage it.
  3. And the most important thing: set a clear goal and communicate an agenda, then guide everybody through the meeting.

And of course you can use my free meeting notes template (german or english) to take notes and follow up.

Den Rest des Beitrags lesen »


PM Podcast – Lazy auf dem PM Summit weiterbilden & drei Bücher gewinnen

01.11.2010

Das PM Forum ist vorbei und nun schwingt sich das PMI München Chapter zur größten PMI-Veranstaltung in Deutschland in diesem Jahr auf. In dieser Sonderausgabe des PM Podcast erzählt Thomas Zimmermann, Program Chair des Summits, was die Veranstaltung ausmacht. Im Gegensatz zu vielen anderen Veranstaltungen kann man sich zum Beispiel die Beiträge vorher bereits herunterladen.

Im zweiten Teil der Episode interviewen wir gemeinsam Peter Taylor, den Lazy Project Manager und Keynotespeaker des Summits im Rahmen der ersten Skypekonferenz mit drei Personen quer über die Windows-/Mac-Systemgrenze hinweg. Dazu machten wir uns die neue Instant Software-Technologie zunutze, Sie müssen leider noch warten bis Skype die nächste Version programmiert.

Da der mehrWERT zählt, gibt es am Ende der Episode die 20% der 20% der 20% der wichtigsten Inhalte von Peter Taylors Buch Lazy Project Manager. Wer als Kommentar zu diesem Posting bis zum Freitag 05.11.2010 um 20:00 Interesse anmeldet, kann eines von drei kostenlosen Exemplaren von Peters Buch gewinnen.

Damit genug des Mehrwerts in Textform und viel Spaß mit dem Interview:

Fehler
Dieses Video existiert nicht


Es kann nur eine(n) geben – Viel Spaß auf dem PM Forum 2010

14.10.2010

Eine überwältigende Anzahl Teilnahmer an unserem Gewinnspiel im Rahmen von PM 10 Minutes haben auf der Suche nach Tom DeMarcos Katze Erfolg gehabt. Trotzdem kann es nur eine(n) geben. Wir gratulieren Andre Fuchs zu seiner Freikarte zum PM Forum 2010.


MacOS X Finder on Steroids – Weg mit dem Finderfenstersalat mit Totalfinder & 3 Giveaways für Sie!

04.10.2010

Am Wochenende hatte ich mal wieder die Nase voll vom Apple-Finder. Überall auf dem Laptop und dem 30″ Cinema Display flogen die Finderfenster neben den Applikationsfenstern gruppiert nach gerade laufenden Jobs und Aufgaben durch die Gegend. Meine Idee, einfach durch genügend Screenspace, wie auf einem Schreibtisch alles übersichtlich auszubreiten und parallel abzuarbeiten und abarbeiten zu lassen, brauchte ein Upgrade.

Nachdem ich mir Path Finder angesehen und beschlossen hatte nicht mit panzerbrechenden Waffen auf Spatzen zu schießen, fiel mir mit TotalFinder eine Erweiterung für den MacOS X-Finder in die Hände et voilà, der Schmerzpegel ward gesenkt:

Die wichtigsten Features: Tabbed Browsing, Dual Mode, Visor und Asepsis stelle ich im Folgenden vor incl. der Dinge, die noch fehlen bzw. noch nicht richtig gelöst sind. Daneben gibt es auch drei kostenlose Lizenzen für Sie.

Den Rest des Beitrags lesen »


Business iPad #15 – Projektmanagement mit Merlin auf iPad, iPhone, Mac und im Web

30.09.2010

Seit langer Zeit versprochen, hier kommt endlich das Review meiner favorisierten Projektmanagement App für das iPad bzw. das iPhone. Vor längerer Zeit hatte ich bereits die beste native Projektmanagement-Applikation für den Mac getestet (Teil 1 und Teil 2), nun habe ich vor allem die iPad- und die Web-Versionen im Visier gehabt, wobei die iPhone- und iPad-Versionen sich gleichen.

Grundlage für die Nutzung von Merlin auf dem iPad ist ein Merlin-Client auf dem Mac oder ein Merlin Server, ebenfalls Mac-only. Da mich nur Szenarien mit mehreren Usern interessieren, habe ich mir gleich eine Testlizenz für den Mac Server geben lassen. Die Konfiguration ist trivial und damit sehr angenehm, nur funktionieren tat der Server erstmal nicht wie er soll. Dank hervorragendem Support, auch zu ungewöhnlichen Uhrzeiten (Danke an Vicky) fanden wir heraus, dass man Administratorrechte braucht um den Server trotz Verwendung von TCP-Ports >1024 erfolgreich zu starten. Das gleiche Problem hat EyeTV, nur doktorn die im Gegensatz schon Jahre erfolglos an der Übung herum, wie man einen funktionierenden Server auf dem Mac schreibt.

Die Erstellung eines Projektplans auf dem Server ist etwas krude, denn man muss manuell eine nicht-leere(!) Projektdatei in ein spezielles Verzeichnis kopieren. Eine Erstellung über Merlin Web und die Apps ist nicht möglich. Da man das Projektverzeichnis verlegen kann, könnte man zumindest ein Share nutzen oder gleich einen Fileserver anbinden. In meinem Fall hatte ich einen Mac Mini an einer VDSL 25-Leitung ohne Monitor stehen und habe dann per Fernwartung die Datei eingespielt. Ob der Server die Datei erkennt ist unsicher, heute hat es einwandfrei geklappt, vorher musste ich jeweils den Merlin Server neu starten.

Nach diesen Irritationen läuft eigentlich alles erstmal wie geschmiert. Man gibt den Port in der Firewall frei, wenn man extern zugreifen will und bedient sich bei DynDNS um die jeweils aktuelle IP vom Router hinterlegen zu lassen. Die kostenlose App ist auf dem iPad oder iPhone schnell installiert, der DynDNS-Name eingetragen (lokal im Netz wird der Server natürlich automagisch gefunden) und eine Liste der Projekte angezeigt. Nach Tippen auf einen Projektnamen und kurzem Ladevorgang erscheint eine Übersicht über verfügbare Datentypen.

Den Rest des Beitrags lesen »


%d Bloggern gefällt das: