MobileMe-Backend nun auch für Teams nutzbar

27.11.2010

Als ich mit MobileMe als Cloud-Service von Apple zur Verwaltung von Mail, Kalendern, Kontakten etc. begonnen hatte, konnte man Kalender nur alleine nutzen oder der gesamten Welt zur Verfügung stellen. Wenn man das kostenpflichtigte Abo, zu dem es natürlich auch jede Menge kostenloser oder preisgünstigerer Alternativen gibt, abgeschlossen hat findet man im Internet eine Nutzeroberfläche ähnlich dem iPad. Darüber hinaus kann man die Einstellungen seiner Macs untereinander abgleichen, sein iPhone/iPad per GPS wiederfinden oder von Ferne auf seinen Mac zugreifen. Das war alles bisher ganz nett und hat mir ermöglicht die Daten zwischen meinem Rechner, dem iPhone und dem iPad synchron zu halten, eine Internetverbindung vorausgesetzt. Wer hat schon Lust manuell zu synchronisieren wenn es auch automagisch geht…

Mit der neuen Version von MobileMe kann man nun seine Kalender „upgraden“ und diese dann einer Gruppe von Personen freigeben, die ebenfalls bei MobileMe sind. Vorher brauchte man dafür noch einen Kalender z.B. beim Datenkraken Google und die Synchronisation lief regelmäßig in Fehlersituationen.

Den Rest des Beitrags lesen »


Eine neue PMP®-PrepApp für das iPhone – diesmal von um die Ecke

07.11.2010

Es gibt wieder eine neue iPhone-App mit PMP®-Prüfungsfragen. Diesmal sind die Fragen allerdings aus einer besonders guten Quelle, nämlich von Oliver Lehmann. Ansonsten sieht das Ganze gut durchdacht aus, wurde von XZAMS implementiert und ist im App-Store für € 7,99 verfügbar. Eine kostenlose App mit 30 Testfragen gibt es zum Schnuppern:

Den Rest des Beitrags lesen »


Marktübersicht Projektmanagement-Software für den Mac – 8 Programme im Vergleich

08.10.2010

Die MacWelt hat dankenswerterweise gestern eine Marktübersicht über Projektmanagement-Software auf dem Mac veröffentlicht. Zwar hat man dort genauso wenig Zeit wie ich für einen tiefgreifenden Vergleich, die Empfehlung von Merlin oder OnePoint Project für Profis passt auf jeden Fall, Enterprise User bzw. PMs für Großprojekte müssen allerdings auf dem Mac meines Wissens weiterhin in die Röhre schauen.

Die Marktübersicht ist lesenswert und bietet die wichtigsten Fakten für folgende Produkte:

Den Rest des Beitrags lesen »


Business iPad #16: Vernünftige Offline Hotspot-Datenbank mit Wi-Fi Finder

07.10.2010

Meine iPad-Serie ist schon etwas länger geworden und wenn Sie als Hartgesottener oder präsentationsorientierter Business User auf Reisen sind, bietet sich eine Offline-Datenbank mit WLAN Hotspots an. Die App Wi-Fi Finder ist für iPhone und iPad konzipiert, liefert gute Ergebnisse und muss nicht gross diskutiert werden, deshalb hier einfach die wichtigen Screens:

Den Rest des Beitrags lesen »


PM 10 Minutes #8 – Coping with a sea change – Video interview with Tom DeMarco & a free ticket

04.10.2010

Compared to software projects with 1 million lines of codes, which where considered very large and complex a few decades go, todays software projects can exceed 60 million lines of code and there are projects like the A380 aircraft which give us an idea how complexity will grow in the future. But the methods we use to tackle these challenges are still the same. Most of them are from the 70s and some of them like the GANTT charts date back around 100 years. Tom DeMarco, principal at The Atlantic Systems Guild and author of highly regarded books like Slack and Adrenaline Junkies and Template Zombies, discusses methods to cope with this sea change with Andreas Heilwagen:

Fehler
Dieses Video existiert nicht

And you can win a free ticket for the PM Forum 2010 in Berlin! As we continually increase the quality of this PM 10 Minutes podcast series, Tom’s cat gaves us a paw and if you find out where she (or a waggling part of her) makes its appearance in the video, send the time stamp to info@pm-forum.de.


MacOS X Finder on Steroids – Weg mit dem Finderfenstersalat mit Totalfinder & 3 Giveaways für Sie!

04.10.2010

Am Wochenende hatte ich mal wieder die Nase voll vom Apple-Finder. Überall auf dem Laptop und dem 30″ Cinema Display flogen die Finderfenster neben den Applikationsfenstern gruppiert nach gerade laufenden Jobs und Aufgaben durch die Gegend. Meine Idee, einfach durch genügend Screenspace, wie auf einem Schreibtisch alles übersichtlich auszubreiten und parallel abzuarbeiten und abarbeiten zu lassen, brauchte ein Upgrade.

Nachdem ich mir Path Finder angesehen und beschlossen hatte nicht mit panzerbrechenden Waffen auf Spatzen zu schießen, fiel mir mit TotalFinder eine Erweiterung für den MacOS X-Finder in die Hände et voilà, der Schmerzpegel ward gesenkt:

Die wichtigsten Features: Tabbed Browsing, Dual Mode, Visor und Asepsis stelle ich im Folgenden vor incl. der Dinge, die noch fehlen bzw. noch nicht richtig gelöst sind. Daneben gibt es auch drei kostenlose Lizenzen für Sie.

Den Rest des Beitrags lesen »


Business iPad #15 – Projektmanagement mit Merlin auf iPad, iPhone, Mac und im Web

30.09.2010

Seit langer Zeit versprochen, hier kommt endlich das Review meiner favorisierten Projektmanagement App für das iPad bzw. das iPhone. Vor längerer Zeit hatte ich bereits die beste native Projektmanagement-Applikation für den Mac getestet (Teil 1 und Teil 2), nun habe ich vor allem die iPad- und die Web-Versionen im Visier gehabt, wobei die iPhone- und iPad-Versionen sich gleichen.

Grundlage für die Nutzung von Merlin auf dem iPad ist ein Merlin-Client auf dem Mac oder ein Merlin Server, ebenfalls Mac-only. Da mich nur Szenarien mit mehreren Usern interessieren, habe ich mir gleich eine Testlizenz für den Mac Server geben lassen. Die Konfiguration ist trivial und damit sehr angenehm, nur funktionieren tat der Server erstmal nicht wie er soll. Dank hervorragendem Support, auch zu ungewöhnlichen Uhrzeiten (Danke an Vicky) fanden wir heraus, dass man Administratorrechte braucht um den Server trotz Verwendung von TCP-Ports >1024 erfolgreich zu starten. Das gleiche Problem hat EyeTV, nur doktorn die im Gegensatz schon Jahre erfolglos an der Übung herum, wie man einen funktionierenden Server auf dem Mac schreibt.

Die Erstellung eines Projektplans auf dem Server ist etwas krude, denn man muss manuell eine nicht-leere(!) Projektdatei in ein spezielles Verzeichnis kopieren. Eine Erstellung über Merlin Web und die Apps ist nicht möglich. Da man das Projektverzeichnis verlegen kann, könnte man zumindest ein Share nutzen oder gleich einen Fileserver anbinden. In meinem Fall hatte ich einen Mac Mini an einer VDSL 25-Leitung ohne Monitor stehen und habe dann per Fernwartung die Datei eingespielt. Ob der Server die Datei erkennt ist unsicher, heute hat es einwandfrei geklappt, vorher musste ich jeweils den Merlin Server neu starten.

Nach diesen Irritationen läuft eigentlich alles erstmal wie geschmiert. Man gibt den Port in der Firewall frei, wenn man extern zugreifen will und bedient sich bei DynDNS um die jeweils aktuelle IP vom Router hinterlegen zu lassen. Die kostenlose App ist auf dem iPad oder iPhone schnell installiert, der DynDNS-Name eingetragen (lokal im Netz wird der Server natürlich automagisch gefunden) und eine Liste der Projekte angezeigt. Nach Tippen auf einen Projektnamen und kurzem Ladevorgang erscheint eine Übersicht über verfügbare Datentypen.

Den Rest des Beitrags lesen »


%d Bloggern gefällt das: