MacOS X Finder on Steroids – Weg mit dem Finderfenstersalat mit Totalfinder & 3 Giveaways für Sie!

Am Wochenende hatte ich mal wieder die Nase voll vom Apple-Finder. Überall auf dem Laptop und dem 30″ Cinema Display flogen die Finderfenster neben den Applikationsfenstern gruppiert nach gerade laufenden Jobs und Aufgaben durch die Gegend. Meine Idee, einfach durch genügend Screenspace, wie auf einem Schreibtisch alles übersichtlich auszubreiten und parallel abzuarbeiten und abarbeiten zu lassen, brauchte ein Upgrade.

Nachdem ich mir Path Finder angesehen und beschlossen hatte nicht mit panzerbrechenden Waffen auf Spatzen zu schießen, fiel mir mit TotalFinder eine Erweiterung für den MacOS X-Finder in die Hände et voilà, der Schmerzpegel ward gesenkt:

Die wichtigsten Features: Tabbed Browsing, Dual Mode, Visor und Asepsis stelle ich im Folgenden vor incl. der Dinge, die noch fehlen bzw. noch nicht richtig gelöst sind. Daneben gibt es auch drei kostenlose Lizenzen für Sie.


Der erste Screenshot erinnert mich immer an den antiken Norton Commander da endlich wieder ein Doppelfenster angeboten wird in dem man links und rechts in unterschiedlichen Bereichen arbeiten kann. Aber ein Doppelfenster reicht nicht, innerhalb kürzester Zeit hatte ich viele Tabkarten offen und alle anderen Finderfenster abgeräumt:

Während die Tabs der Schlüssel zu mehr Produktivität auf weniger Screenspace sind, schafft der Visor Ordnung und schnellen Zugriff. Letztlich ist er „nur“ eine Hotkey, die den Finder von unten auf den Bildschirm scrollt und immer ein Finderfenster in Standardgröße und Bildschirmbreite anbietet:

Für mich ist das sehr angenehm, da am Ende alle Finderfenster verschwinden und ich dank Tabs nur noch ein Fenster benötige, es sei denn ich will Änderungen auf den Filesystemen live verfolgen oder Dateien schnell nacheinander bearbeiten. Daneben eliminiert Asepsis dankenswerterweise die .DS_Store-Dateien, die jedem Nicht-Mac-User negativ auffallen auf Netzlaufwerken. Auf dem Mac selbst werden sie durch eine Kernel-Extension in einen getrennten Pfad geschoben.

Ergänzend gibt es noch Schnickschnack wie die schnelle Anzeige der Systemdateien oder die Anzeige von Ordnern vor Dateien. Entwickler ist Antonin Hildebrand aus Tschechien, allerdings entwickelt er die Tools nebenher um seine eigene Produktivität zu erhöhen. Auf der anderen Seite macht er das richtig professionell.

Die nächsten Pläne sind:

wobei ich lieber ein Terminalfenster hätte, dass man à la Path Finder direkt aus dem Finder nach unten hin ausklappen kann ohne lästige Wartezeit bis der Prozess gestartet ist und man loslegen kann. Bei den drei obigen Punkte können Sie mitdiskutieren, wunderbar! Für mich ist ansonsten bei all diesen Programm das wichtigste fehlende Feature eine halbwegs sinnvolle automatische Anpassung der Spaltenbreiten in der Spaltenansicht.

Wirkliche Bugs habe ich nicht gefunden, allerdings verbreitert sich das Finderfenster (Visor) auf nebenstehende Bildschirme wenn man Spalten per Doppelklick auf die notwendigen Breite anpasst. Wenn dabei der nebenstehende Bildschirm höher steht, kann man den Finder auch nicht wieder verkleinern (oops).

Und nun zu den kostenlosen Lizenzen. Die ersten drei Leser, die sich per Kommentar melden und gerne eine Lizenz hätten bekommen über Antonin eine kostenlose Lizenz und sparen damit $15. Angenehm ist, dass man mit jeder Lizenz entweder alle User auf einem Rechner oder beliebig viele Rechner für den gleichen User versorgen kann.

In diesem Sinne: Wieder die Produktivität erhöht ohne gleich mit Kanonen auf Spatzen zu schließen.

Die Screenshots und das Foto stammen von Antonin, vielen Dank dafür.

7 Antworten zu MacOS X Finder on Steroids – Weg mit dem Finderfenstersalat mit Totalfinder & 3 Giveaways für Sie!

  1. FG sagt:

    Kann man noch mitmachen? Würde mich auch freuen.🙂

  2. Meine Güte, da sind die Lizenzen ja in Minuten kassiert worden nach dem das Posting live ging. Viel Spaß und sorry, alle freien Lizenzen sind jetzt vergeben.

  3. christian sagt:

    Das klingt doch wirklich mal gut und nach einer sinnvollen Erweiterung. Ich würde die Lizenz gerne nehmen und das Tool ausprobieren.

  4. Stephan sagt:

    Moin,

    mir ging es ähnlich. Ich hatte mir auch Pathfinder angeschaut aber das ist dann gleich wieder eine App die man extra starten muss. Nutze Totalfinder gerade in der Trial und finde es sehr gut. Würde mich über eine Lizenz freuen!

    Grüße

    Stephan

  5. _flow sagt:

    Das sieht doch schon mal sehr gut aus – ich würd mich über eine Lizenz freuen.

%d Bloggern gefällt das: