Erfolg mit Präsentationen: Prinzip der Pyramide

Praxis (Icon)„Sie haben nur eine Chance“. So beginnt der Artikel von Dr. Thomas Bohinc im Projekt Magazin zur Strukturierung von Präsentation nach dem Pyramidenprinzip von Barbara Minto (McKinsey, 1991). Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte aus dem lesenswerten Artikel, den vollständigen Text mit ausführlichen Beispielen finden Sie im Projekt Magazin (Abonnement erforderlich).

Grundprinzip
Informationen werden besser rezipiert, wenn Sie durch eine Kernaussage, gefolgt von Schlüsselaussagen und unterstützenden Aussagen, angeführt werden.

Strukturregeln

  1. Die zu kommunizierenden Aussagen werden in eine Baumstruktur gebracht. Dabei fasst eine übergeordnete Aussage jeweils die ihr untergeordneten Aussagen zusammen.

  2. Die Aussagen einer Ebene gehören entweder in eine gemeinsame inhaltliche Kategorie, oder stellen eine logische Kette (z.B. Argumentationskette) dar. Konkrete Beispiele finden Sie im Artikel.
  3. Die Aussagen einer Ebene im Baum müssen sinnvoll zusammenhängen, z.B. chronologisch oder deduktiv.

Umsetzung

  • Top-down
    Zum einen können Sie die Kernaussage der Präsentation formulieren und dann die darunterliegenden Ebenen entwickeln. Dazu formulieren Sie zu jeder Aussage eine Frage, die sie mit den untergeordneten Aussagen beantworten.
  • Bottom-up
    Umgekehrt können Sie, falls Sie bereits über eine große Sammlung von Aussagen aus der Recherche zur Präsentation verfügen, diese clustern. Ergebnis sollten Aussagen von etwa gleicher Detaillierungstiefe auf jeder Ebene sein. Über Schlussfolgerungen können Sie die jeweils darüberliegende Ebene konstruieren.

So wichtig wie der Inhalt einer Präsentation ist der Einstieg. Diesen können Sie über Ketten wie

  • Problem – Situation – Lösung,
  • Frage – Situation – Lösung oder
  • Lösung – Situation – Problem

strukturieren. Analog sollte es für jede Ebene von Aussagen in der Präsentation eine kleine Einleitung geben. Beispiele für die Struktur von Projekt-, Status- und Abschlusspräsentationen finden Sie wiederum im Artikel.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: