Die Scrum Alliance versucht erste Reformationsschritte mit ihrem Strategic Plan 2011

Vor ein paar Minuten ist der Strategic Plan 2011 der Scrum Alliance online gegangen. Die Alliance hat inzwischen ca. 100.000 Mitgelieder, Mitglied kann man derzeit aber nur durch die Teilnahme an einem Scrum-Training werden😦

In Zukunft soll alles besser werden:

  • Endlich darf man Mitglied werden ohne ein Training der Alliance gebucht zu haben, dies soll um $50 pro Jahr kosten.
  • Es soll eine neue Zertifizierungen zum Certified Scrum Product Owner (CSPO) geben und der Certified Scrum Professional (CSP) wird in zwei Stufen geteilt.
  • Es soll ein ScrumBoK (Scrum Body of Knowledge) geben, mal schauen was da rauskommt.
  • Der Auswahlprozess für die CSTs (Trainer) soll verändert werden.
  • Es wird zwei Gatherings geben (Seattle 16.-18.05., London 10/2011) und 4-6 Partnerevents (Portugal 02/2011, Salt Lake City 07.-13.08., Japan, Indien).
  • Man will mit dem PMI®, Microsoft etc. ins Gespräch kommen und die Reichweite erhöhen, auch über die Welt der Softwareindustrie hinaus.


Der Rest des Dokuments erläutert einige Dinge der Vollständigkeit halber. Schauen wir mal ob die Scrum Alliance erfolgreich das Ruder herumreißen kann.

Eine Antwort zu Die Scrum Alliance versucht erste Reformationsschritte mit ihrem Strategic Plan 2011

  1. […] This post was mentioned on Twitter by shanti-indien.de and MrProject, Andreas Heilwagen. Andreas Heilwagen said: Die Scrum Alliance versucht erste Reformationsschritte mit ihrem Strategic Plan 2011: http://wp.me/ph8DD-26s #scrum […]

%d Bloggern gefällt das: