Kleine Warnung an Kommentar-Spammer

Wie mancher Leser bereits festgestellt hat, moderiere ich alle Kommentare auf diesem Blog. Ich möchte mich für die dadurch entstehenden Verzögerungen bei der Veröffentlichung entschuldigen.

Auf der anderen Seite hält dies einen Menge Spam und Unsinn aus dem Blog heraus. Mit Unterstützung des Spam-Plugins von WordPress konnte ich Ihnen so bisher 5.000 Spam-Kommentare vom Hals halten. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für die inzwischen über 1.000 Kommentare im Blog bedanken.

Nun freue ich mich, dass diverse Unternehmen aus dem Bereich Projektmanagement gerne Werbung auf diesem Blog schalten möchten. Derzeit gibt es diese Möglichkeit nicht, vgl. meine Werbe-Policy. Durch die Migration auf ein self-hosted Blog wird in nächster Zeit zumindest die Möglichkeit geschaffen. Ob ich sie nutze, wird sich noch entscheiden.

Manche versuchen es aber auch trickreich und hinterlassen einfach Einwort-Kommentare um auf sich aufmerksam zu machen. Gestern hat es die Firma Bytesemotion Kammerlander & Tsengelidis GbR im Kontext der Podcast-Episode mit Herrn Frick versucht und ist von mir entsprechend auf die Blacklist verbannt worden. Ich bitte von derartigen Manipulationen abzusehen. Der genannten Firma rechne ich positiv an, dass Sie sich zumindest entschuldigt hat.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: