Ein neues PM-Blog in Deutschland – Marcus Raitner im Interview

Gestern lernte ich Marcus Raitner und sein Blog /misc über mein Posting Sterben die deutschen PM-Blogs kennen. Und so ergab sich ein Interview, in dessen Rahmen ich Marcus unter anderem über seine Beweggründe ud Ziele als Blogger befragt habe:

[PJMB] Hallo Marcus, ich freue mich mit Dir einen neuen PM-Blogger getroffen zu haben. Seit wann schreibst Du und wohin soll die Reise gehen?

[Marcus] Hallo Andreas, erst mal vielen Dank für die Gelegenheit zum Interview.
Ich schreibe an meinem Blog http://misc.raitner.de seit ca. einem Monat. Aufgesetzt hatte ich es schon im März, aber da fehlte mir noch die Zeit für die Inhalte.
Die Zeit kam dann erst mit einer beruflichen Veränderung im Juni. Diese Veränderung machte es zudem nötig, dass ich meine Erfahrungen zum Thema PM möglichst präzise formuliere. Und das kann ich am besten schreibend.

[PJMB] Mein Blog habe ich mit dem Schritt in die Selbständigkeit vor zwei Jahren begonnen. Wohin führt Dich Deine berufliche Reise?


[Marcus] Nach fast fünf Jahren bei einem großen IT-Dienstleister, bin ich seit Juli bei einem kleinen Start-Up als Senior Partner für den Bereich IT-Projekt Beratung und Coaching zuständig.
Ist zwar nicht selbstständig, aber (a) mit ähnlich viel Freiraum und (b) mit ähnlich viel Verantwortung für den Erfolg oder das Scheitern versehen. Also quasi-selbständig.

[PJMB] Du sprachst eben davon Deine Erfahrungen im Blog möglichst präzise formulieren zu wollen, welches Ziel hast Du Dir mit Dem Blog gesetzt?

[Marcus] Ich möchte meine Erfahrung im PM mitteilen und zeigen wo ich Schwerpunkte sehe, aber auch Ansichten zu anderen wichtigen und unwichtigen (Nicht-PM)Themen austauschen.
Im PM konzentiere ich mich stark auf den Menschen und ihre Motivation auch und gerade im Team. Denn ich halte das für einen wesentlichen Erfolgsfaktor im Projekt. Eng damit verbunden ist bei mir das Thema Führung, das ich als vordringlichste Aufgabe des Projektleiters sehe. Also weniger Management und mehr Führung.

[PJMB] Das Thema Motivation war inzwischen das ein oder andere Mal Thema für mich und deshalb bin ich natürlich neugierig auf Deine Liste der wichtigsten Hebel für die Motivation eines Projektteams🙂

[Marcus] Der wichtigste Hebel ist für mich Vertrauen: Ich muss den Mitarbeitern vertrauen und ihnen dieses Vertrauen auch zeigen. Kontrolle, führt nur zur Vermeidungs- und Abwehrreaktionen, frustriert und verschwendet Energie.
Beispiel: Ich muss vertrauen haben, dass meine Mitarbeiter die vereinbarte Leistung bringen. Egal wann und egal wo sie das tun. Wenn ich sie zwinge gegen ihre Arbeitsweise zu arbeiten, werde ich nicht das beste Ergebnis bekommen. Das heisst aber die Zügel ein wenig lockerer zu lassen.

[PJMB] Wirst Du mit den Kollegen der Firma gemeinsam bloggen?

[Marcus] Ich habe es ihnen angeboten, aber derzeit dient das Blog in erster Linie meiner persönlichen Markenbildung und damit natürlich in zweiter Linie auch der Firma.

[PJMB] Jetzt wird’s spannend…was macht Deine persönliche Marke aus? Das Blog nennt sich ja „/misc“ und das Motto ist „Fundstücke. Vermischtes. Gedanken“.

[Marcus] Ich wollte ganz bewusst nicht ein einziges Thema besetzen, z.B. nur PM, das entspräche mir nicht. Ich werde über Dinge Schreiben die mich beschäftigen; das wird sehr oft mit PM zu tun haben, wenn auch manchmal nur am Rande. Es kann aber genauso passieren, dass ich über Bücher die mir gefallen oder Espresso-Sorten und die Vorzüge vom FAEMA E61 Brühkopf meiner Espresso-Maschine schreibe. Oder über Online-Dating, wie schon geschehen. Der Schwerpunkt ist allerdings ganz klar PM im weitesten Sinne. Meinen Interessen folgend, werden Schwerpunkte sein: Motivation, Führung, Kommunikation, Psychologie, Coaching, Persönliche Führung und Organisation, Zeitmanagement.

[PJMB] Ich bin gespannt ob die Rechnung mit dem Themen-Mix aufgeht. Das wäre für mich eine Mischung aus Corporate bzw. Professional Blog und einem privaten Blog. Vielen Dank für das Interview und ich freue mich schon auf Deine nächsten Postings, auch wenn ich keine Espresso-Maschine habe und wünsche Dir viel Erfolg!

[Marcus] Danke Dir. Ich bin auch sehr gespannt, aber aufgehen tut es für schon dann wenn ich meine Gedanken dort scharf formulieren kann und es ein paar Diskussionen zu meinen Themen und Thesen gibt.

%d Bloggern gefällt das: