Wählen Sie Ihre Schlachten weise

Und wieder macht ein Thema in der PM-Blogosphäre die Runde – von Zuhören, Lesen und Lernen, oder eben auch nicht. Nachdem uns Scott Berkun erklärte warum die Welt ein Schlamassel ist, hat Pawel Brodzinski eine Allegorie gepostet frei nach dem Spruch von Sun Tzu:

Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten.

Pawel hebt auf das bekannte Phänomen ab, dass der Widerstand gegen Veränderungen in Organisationen proportional zu ihrer Größe ist. Anstatt mit seiner Vision einfach loszurennen, sollte man sich vergegenwärtigen, dass man als mit seinem Änderungswunsch meinstens in der Minderheit ist. Lassen Sie stattdessen hier und da eine Idee oder einen Kommentar fallen um herauszufinden, wer auf Ihrere Seite ist, wer gegen Sie ist und wem es einfach egal ist. So können Sie wählen, zu welchen Schlachten Sie antreten und welche gewonnen werden müssen bzw. welche irrelevant sind…am liebsten will ja überall jeder mitreden solange es nur ums Reden geht. Manchmal macht es auch Sinn offenen Auges in eine hoffnungslose Schlacht zu gehen, aber vorbereitet zu sein erhöht die Chancen auf Erfolg in der Gesamtsicht erheblich.

Eine Antwort zu Wählen Sie Ihre Schlachten weise

  1. […] This post was mentioned on Twitter by woomera, Andreas Heilwagen. Andreas Heilwagen said: Wählen Sie Ihre Schlachten weise: http://wp.me/ph8DD-1Bq #pmot #pmde […]

%d Bloggern gefällt das: