Business iPad #11: Und es beamt doch – 3x erfolgreich präsentieren mit dem iPad

…allerdings reiten die Ritter noch in leicht verbeulter Rüstung zur Rettung der eckigen Prinzession ,-) Ich rekapituliere: Powerpoint auf dem iPad ist eine Pleite. Nun, die Powerpointdateien kann man natürlich immer noch nicht richtig anzeigen, da hat Apple einfach die Anzeigebibliotheken verbockt. Allerdings gibt es inzwischen diverse Programme, die die wichtigsten Dateiformate über den iPad Dock Connector auf einen VGA-Anschluss schicken können:

2Screens

Die App ist eigentlich gut gedacht, aber schlecht umgesetzt. Positiv ist, dass man Office-Dokumente, Webseiten, Photos, iWork-Dokumente und die wichtigsten Videoformate damit beamen kann. Allerdings bricht man sich bei der Bedienung einen ab und glaubt sich in die Zeiten von Windows zurückversetzt:


Ich gehe davon aus, dass genügend Leuten den Entwicklern auf die Finger hauen dürften und damit die App demnächst reif ist für den entspannten Einsatz.

PDF Presenter

Diese App ist gut um Powerpoint-Präsentationen ohne Animationen wiederzugeben. Im Gegensatz zu Keynote wird das letzte, aktuelle und nächste Slide auf dem iPad wiedergegeben und über VGA jeweils das aktuelle Slide. Keynote zeigt einem derzeit nur zwei mickrige Pfeile im Presentermodus an. Auf der anderen Seite beschränkt sich die Funktion eben auf PDFs:

Power Presenter

Eben ist mir noch ein App für die Spielkinder aufgefallen. Hier kann man interaktiv in der Präsentation arbeiten. Dies ist nicht mein Ding, aber vielleicht in anderen Anwendungsfällen höchst interessant:

Und das Frustierende daran: An vielen Stellen wird hier gefummelt und bis dahin investiert man in kleine mickrige Apps, die dann von einer vernünftig implementierten Allround-App vom Markt gefegt werden. Aber immerhin: Am Dienstag werde ich meine Präsentation vor der Geschäftsführung auf dem iPad abspielen und den Laptop fürs Mindmapping der Ergebnisse verwenden.

Projector

Mit dem Posting habe ich zwar meine Absichtserklärung zunichte gemacht, mich erst wieder mit einer vernünftigen Projektmanagement-App für das iPad zurückzumelden, allerdings habe ich bis dahin etwas zum Schmunzeln:

Einmal Projektmanagement für Spielkinder…man richte sein besonderes Augenmerk auf die kreative Interpretation des Thema GANTT Chart. Und tschüss!

Bisherige Beiträge zum iPad:

  1. Hardware – die Abrechnung
  2. Was kann man auf Reisen offline erledigen?
  3. Aufgaben managen
  4. Getting Things Done + kostenlose iPad-Tasche
  5. Mails und Kalender tunen
  6. Präsentationen – eine grauenvolle Erfahrung
  7. DIe Kunden sind begeistert – 3 erfolgreiche Anwendungen
  8. Geek Corner – iPad als Zweitmonitor und Fileserver
  9. Die mit äußerst kritischen Blick ausgewählten 30 Top-Business und Produktivitäts-Apps
  10. Kein Projektmanagement auf dem iPad…bisher…

P.S.: Falls irgendjemand die Apple-iPad-Hüllen, Docks mit Tastatur etc. sucht, die Apple nicht liefern kann: Mindestens eine Elektronikkette hat sich hervorragend eingedeckt…

P.P.S.: Der Power Presenter scheint doch Käse zu sein da die während der Präsentation durchgeführten Änderungen mit jedem Slidewechsel verloren gehen. So kann man die Änderungen nicht später aufarbeiten. Also wieder löschen…

3 Antworten zu Business iPad #11: Und es beamt doch – 3x erfolgreich präsentieren mit dem iPad

  1. […] Und es beamt doch – 3x erfolgreich präsentieren mit dem iPad […]

%d Bloggern gefällt das: