Der PDU Podcast probegehört – 20,5 PDUs am Strand

Wie berichtet, hatte ich mich für das Review des neuen PDU Podcast von Cornelius Fichtner angemeldet. Ich war erfolgreich und konnte bereits einige Vorschläge weitergeben. Worum geht’s dabei?

Anstatt ein teures Präsenztraining zu besuchen, bietet Cornelius mit seiner Firma als R.E.P. Trainingsunternehmen Podcastepisoden mit einer Gesamtlänge von 20,5 Stunden über einen Zeitraum von einem Jahr zum Preis von $200 an. Mir gefällt das Konzept, da es die ansonsten nur teuer zu erwerbenden Kategorie 3-PDUs für die Rezertifizierung als PMP® oder CAPM® liefert. Damit kann man relativ einfach auf seine 60 PDUs kommen, insbesondere wenn man meinen Empfehlungen zum PDU-Sammeln folgt.

Hier ein Beispielinhalt aus der dritten Episode What makes a PMO more effective.

Gemeinsam mit Thomas Cutting, einem Sr. Principal Consulting bei C3G in Kalifornien, diskutiert Cornelius über die entscheidenden Aspekte um die Effektivität von PMOs zu steigern:

  • Contemplation
    Wann braucht man eigentlich ein PMO? Wichtige Faktoren sind:

    • Projektauswahl und laufende Projektpriorisierung
    • Vermeidung von Redundanz
    • Ressourcenmanagement
    • Vollständige Stakeholdereinbindung
    • Vermeidung vieler fehlschlagender Prio 1-Projekte
    • Wenn die Businessseite sich über nicht erfüllte Erwartungen und schlechte Projektumsetzung beschwert
    • Wenn kritische Projektinformationen nicht kommuniziert werden
  • Commitment
    Erfolgreiche PMOs haben kontinuierliche Unterstützung auf der Geschäftsführungsebene, eine PMO charter und die notwendigen Ressourcen und Budgets um ihre Ziele zu erreichen.

  • Conversion
    Im Rahmen des Change Managements ganzer Organisationen kamen die beiden auf die Formel von Richard Beckhard und David Gleicher zu sprechen:
    Dissatisfaction * vision * first concrete steps > resistance to change

  • Communication
    Hauptthemen waren Reporting und Marketing

  • Compliance
    Zentrale Punkte sind das Managen von Erwartungen, Erstellung von Richtlinien, Verfolgen von Ergebnissen, Sicherstellung von Compliance und Durchsetzen von Standards.

  • Community
  • Conversely Speaking
    Hier kamen viele Praxiserfahrungen wie

    • Nicht zuviele Vorgaben
    • Nicht stehenbleiben, sonst folgt Stagnation
    • Auditergebnisse dürfen nicht der Disziplinierung dienen
    • Keine Feigheit – Einstehen für das PMO!

Die ersten drei Episoden fand ich sehr spannend, allerdings ist es auch anstregend den umfangreichen Videopodcasts mit den Slides zu folgen. Das macht man nicht nebenher, denn es ist ernsthafte Weiterbildung.

Am Ende lädt man sich über den Podcast, z.B. mit Hilfe von iTunes, ein Dokument mit einem Code herunter und kann dann online ein gestyltes individuelles Zertifikat erzeugen. Natürlich kann man auch einfach zahlen, nichts hören und nur die Zertifikate innerhalb von 12 Monaten sammeln, allerdings ist der Inhalt der Episoden dafür einfach zu spannend.

2 Antworten zu Der PDU Podcast probegehört – 20,5 PDUs am Strand

  1. […] This post was mentioned on Twitter by Andreas Heilwagen. Andreas Heilwagen said: Der PDU Podcast probegehört – 20,5 PDUs am Strand: http://wp.me/ph8DD-1qf #pmot #pmde […]

%d Bloggern gefällt das: