Wie Kinder aus dem Stand CEOs in Projekten schlagen…und wie CEOs besser werden können!

Nachdem ich mir zwischen zwei Projekten eine kleine Auszeit in meiner „Werft“ genommen habe um den PJMB-Trimaran equilibrium regattafertig für die Saison 2010 zu machen, starte ich dank eines Tipps von Stefan Hagen entspannt in die Woche mit dem Thema Teamwork. Ein spannendes Video findet sich auf ted.com, der Webseite einer kleinen non-profit-Organisation, die verbreitungswürdige Ideen fördert und dabei viele sehr prominente Redner ins Boot holt. In diesem Fall hat Tom Wujec über das Marshmallow Challenge berichtet, dessen Ziel der Bau einer möglichst hohen freistehenden Konstruktion aus 20 Spaghettis, Klebeband, Kordel und einem Marshmallow durch ein Team innerhalb von 18 Minuten ist:

Wieso haben CEOs ein Problem damit und Kindergartenkinder nicht?

Als CEO ist man darauf trainiert die einzige und beste Lösung zu finden, d.h. man arbeitet auf dieses Ziel am Ende seiner verfügbaren Zeit hin und hat meist keine Gelegenheit einen Plan B in die Tat umzusetzen wenn Plan A fehlschlägt. Kinder arbeiten dagegen iterativ und sind deshalb auf Anhieb erfolgreicher im Team. Das Angebot einer hohen Prämie verbessert das Ergebnis übrigens nicht, sondern führt zu 100% Fehlschlägen.

Wenn man die Übung nach einigen Monaten wiederholt sind die meisten Teilnehmer erheblich besser. Alternativ hilft den CEOs auch die Ergänzung des Teams um eine(n) Assistenten(in) als Moderator.

Viel Spaß mit dieser kurzen und intensiven Dosis Wahrheit zum Thema Teamwork!

3 Antworten zu Wie Kinder aus dem Stand CEOs in Projekten schlagen…und wie CEOs besser werden können!

  1. itkonzept sagt:

    genial, wie sang Herbert Grönemeyer schon: Kinder an die Macht

  2. […] This post was mentioned on Twitter by woomera, Andreas Heilwagen. Andreas Heilwagen said: Wie Kinder aus dem Stand CEOs in Projekten schlagen…und wie CEOs besser werden können!: http://wp.me/ph8DD-1pi #pmot #pmde […]

%d Bloggern gefällt das: