Apple-Feuerwerk zum Jahresabschluss (Foto)

Ich hatte es ja schon angedeutet, mein MacBook Pro ist nach 2,5 Jahren langsam gestorben. Es fing damit an, dass immer mehr Pixel des Displays ausfielen, gefolgt von einem DVD-Laufwerk, dass jeden Tag weniger lesefreudig war. Vor einigen Tagen entschied sich dann die Maustaste auf dem Gehäuse für den Rest ihres unrühmlichen Lebens gedrückt zu bleiben. Am Montag dann schnell ein Ersatzgerät bestellt, dass dann auch Mittwoch pünktlich eintraf. Daraufhin versucht die Daten zu überspielen, was dank halb so großer neuer Platte nicht ging. Der Apple Support hatte auch keinen Plan. Hier die Lösung für die Leute, die die Kommandozeile lieben und schnell einen Rechner ohne Stress kopieren wollen:

  • Den alten Apple mit gedrückter T-Taste starten, so dass er im Firewire Target Disk Mode landet
  • Beide Geräte mit einem Firewire-Kabel verbinden
  • Das neue Gerät mit der Betriebssystem-DVD starten und die Sprache für die Installation auswählen
  • Dann unter den Utilities zuerst das Disk Utility starten und die Platte formatieren
  • Danach das Disk Utility beenden und das Terminal starten
  • Dort sollten beide Platten unter /Volumes sichtbar sein
  • Kopieren der Daten mit asr -source /Volumes/<Quell-Laufwerk> -target /Volumes/<Ziel-Laufwerk>
  • Neue Platte mit bless /Volumes/<Ziel-Laufwerk>/System/Library/CodeServices startfähig machen
  • Terminal beenden, Installationsprogramm beenden und Rechner von der Platte starten
  • Apple Care einen Hinweis auf dieses Blog schicken


Gestern habe ich genau diesen Kopiervorgang gestartet, allerdings konnte ich die alte Maschine schon nicht mehr von DVD booten. Heute habe ich dann das RAM aus der alten Maschine dem iMac meiner Frau spendiert und angefangen die Platte zu löschen. Komischerweise hat der Akku nicht mehr ganz in den Schacht gepasst und bei genauerer Betrachtung sieht die rechte Zelle etwas größer aus:

Scheinbar ist die Apple-Hardware von ziemlich bescheidener Qualität, somit empfiehlt sich der Abschluss einer Dreijahres-Garantie oder der Verkauf der Maschine nach ca. zwei Jahren. Als großer Apple-Fan bin ich enttäuscht, bei meinen PCs hatte ich keine solchen siechenden Rechner.

Mal sehen wie der Akku beim Feuerwerk abschneidet. Ihnen ein tolles Silvesterfest und bis zum nächsten Jahrzehnt…

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: