Die Welle rollt: Crowd Sourcing via Google Wave als zielgerichtetes Experiment

Das Feedback auf die Idee, ein Blogposting o.ä. via Google Wave gemeinsam zu gestalten, ist sehr gut gewesen. Nach der Teamuhr befinden wir uns mit der Initiierung der Waves in der Phase „Storming“. Insbesondere die Möglichkeit, im Team an einem Dokument in Echtzeit zu arbeiten, setzt neue Akzente in der Online-Zusammenarbeit. Der erste Aufschlag sind drei Waves:

  • Das Ergebnisdokument, an dem alle arbeiten
  • Die Metadiskussion, auf der wir den Weg finden, nutzen, ändern und kommentieren
  • Die Zitate, in denen wir unsere Blitzlichter sammeln


Derzeit an Bord auf kurz davor, auf der Welle zu reiten:

Ich bin gespannt was passiert und wie es passiert, dies war nur der erste Aufschlag…

2 Antworten zu Die Welle rollt: Crowd Sourcing via Google Wave als zielgerichtetes Experiment

  1. […] am 22. Dezember verkündete Heilwagen dann im Folgepost Die Welle rollt: Crowd Sourcing via Google Wave als zielgerichtetes Experiment, dass das Experiment mit ingesamt sechs Teilnehmern begonnen hätte. Die Arbeit an dem Artikel ging […]

  2. […] Stakeholdermanagement gemeinsam zu verfassen (vgl. auch Postings in diesem Blog vom 21.12. und vom 22.12.), zeichnen sich erste Erkenntnisse […]

%d Bloggern gefällt das: