Informativer Vergleich PMI® / IPMA und der Zertifizierungen

Zertifikat (Icon)Ralf Friedrich hat auf XING eine gute Präsentation mit einem Vergleich der beiden führenden PM-Fachverbände PMI® und IPMA hochgeladen. Die Unterlage wurde von Rüdiger Geist vom PMI Switzerland Chapter und Dr. Daniel Baumann von der SPM erstellt. Die Übersicht adelt die Tatsache, dass sie von namhaften Vertretern beider Fachverbänder erstellt wurde. Diesem Punkt geschuldet ist zwangsläufig auch wieder, dass einige wirkliche Konfliktpunkte nicht berücksichtigt wurden. Ich fand die folgenden Punkte besonders relevant:

PMI IPMA
Gründung 1969 Gründung 1965
zentralistisch organisiert förderalistisch organisiert
&tt; 250.000 Mitglieder > 50.000 Mitglieder
&tt; 330.000 PMP® > 100.000 Zertifizierte (4 LCS®)
Prozessorientierung Kompetenzorientierung
Prüfungsbasierte Potentialzertifizierung Assessment-basierte Kompetenzzertifizierung

Hier eine Übersicht über die Entwicklung der Zertifikantenzahlen von PMI und IPMA:


PMI-Zertifikate

IPMA-Zertifikate

Die gute Nachricht ist, dass ich damit mein Versprechen einlösen konnte, die Zertifikantenzahlen mit Historie einander gegenüberstellen. Auf der anderen Seite ist es mir leider nicht gelungen, der GPM selbst Zahlen zu entlocken.

Bei der Entscheidung für eines der beiden Zertifizierungssysteme sollte man sich im Wesentlichen von der Frage leiten lassen, ob man ein Prozess-Framework (PMI) oder ein Kompetenz-Framework (IPMA) nutzen möchte. Die Frage, wie die einzelnen Zertifizierungen einander gegenübergestellt werden können, wurde in der Präsentation nicht geklärt und wird seitens der GPM offiziell relativ einseitig gesehen (IPMA Level D = PMP®) und seitens des PMI aus meiner Sicht nach beiden Prüfungen inoffiziell relativ ausgewogen (IPMA Level B oder C = PMP®).

Diese vor allem politische Frage ließe sich nur mit einem gemeinsamen System von Metriken beantworten. Allerdings muss man sich nach der Investition in den Aufwand und Erhalt des Ergebnisses fragen, ob dies eine Frage war, die man beantworten wollte. Denn die wirkliche Erfahrung eines Projektmanagers ist schwer messbar und spielt immer mit der Lebenserfahrung und der Erfahrung im Fachgebiet zusammen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: