Projektmanagement quo vadis – das erste PM-Blogger-Meeting in Berlin

News (Icon)Letzte Woche fand das erste Meeting der PM-Blogger in Berlin statt. Im Gegensatz zu Tigern, die als Bettvorleger landen wurde aus dem Bettvorleger ein eher fliegender Teppich. Ursprünglich war mein Gedanke die Blogger mit den größten und wichtigsten PM-Blogs im deutschsprachigen Raum zusammenzubringen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten. Tatsächlich haben wir vor allem die Zukunft des Projektmanagements diskutiert, unterstützt durch diverse kulinarische Genüsse.

PMBlogger-Berlin
Von rechts nach links: Patrick Fritz (Jahooda), Stefan Hagen (PM-Blog), Andreas Heilwagen (Projekt Management Beratung), Frank Blome hinter der Kamera (MacPM), Tom Alby (gesundheitsbedingt leider hinter uns sitzend im hohen Norden).

Stefan hat in seinem Blog bereits eine Mindmap seiner Gedanken zu unserem Meetings publiziert. Für mich hat sich unter anderem dieser rote Faden durch das Meeting gezogen:

  1. „PM soll den Prozess des Handels effektiver machen.“ (Stefan)
    Diese These fasst sehr gut zusammen, welcher Gedanke unseren Diskussionen zugrunde lag. Die Frage, wie sich nun Projektmanagement zukünftig weiterentwickeln muss um die Effektivitätssteigerung noch besser zu unterstützen, war der Kern unserer Diskussionen.

  2. „Wir haben kein Wissens-, sondern ein Umsetzungsdefizit.“ (Stefan)
    Diese Erkenntnis leitet denn auch zu folgender Einschätzung über:

  3. Die PM-Verbände laufen in die falsche Richtung.
    In dieser Auffassung sind wir uns einig, vom Vorstandsmitglied in einer Teilorganisation eines Verbandes bis hin zum Ex-Mitglied eines Verbandes, das aus Protest ausgetreten ist. Aus meiner Sicht leisten die Verbände wertvolle Arbeit in vielen Bereichen, sei es nun an Methoden oder Kompetenzen ausgerichtet. Allerdings fehlt es an einer ausreichend effektiven Umsetzung dieser PS auf die Straße, Training und Zertifizierung allein reichen nicht. Hier müssen vermehrt praktische Ansätze her. Diesen werde ich mich nach Abschluss der Serie über den agilen PMBOK® Guide verstärkt im Blog widmen.

Unsere Diskussion führte auch zu den ersten Gedanken dazu, in welche Richtung sich Projektmanagement konkret weiterentwickeln sollte. Daran werden wir im Herbst weiterarbeiten.

Ich freue mich schon auf die nächste Runde mit den außergewöhnlichen Kollegen.

3 Antworten zu Projektmanagement quo vadis – das erste PM-Blogger-Meeting in Berlin

  1. […] an. Ein sehr interessantes Gespräch, was schließlich auch dazu führte, dass wir uns auf dem PM-Blogger-Meeting in Berlin persönlich kennenlernten. Somit wären die Verbindungen offen gelegt und, trust me, wenn das Buch […]

  2. […] Umsetzungsdefizit des Projektmanagements Wie bereits im Blogger-Meeting in Berlin Anfang Juni festgestellt, haben wir ein Umsetzungsproblem im Projektmanagement und kein […]

  3. […] und Microblogging im Unternehmen kritisch mit Twitter & Co. auseinandergesetzt. Während des Blogger-Meetings in Berlin vor einigen Wochen habe ich live Twitter-Benutzer diverser “Indoktrinierungsgrade” […]

%d Bloggern gefällt das: