Was bringt Codebeamer für Projekte und wie installiert man es auf einem Mac?

Wissen (Icon)Seit einiger Zeit habe ich firmenintern den Enterprise Wiki Confluence in einer kostenlosen Version verwendet. Aufgrund erweiterter Anforderungen bin ich heute auf Codebeamer, eine kollaborative Entwicklungsplattform gewechselt, die es ebenfalls in einer kostenlosen Version gibt. Gegenüber einem reinen Wiki bringt Codebeamer ein paar Module mehr mit:

  • Wiki
  • Tracker (Verallgemeinerung von Bugtrackern)
  • Dokumentenmanagement
  • Sourcecode und Build Management
  • Configuration Management
  • Foren
  • Chat
  • Reporting

Für Projekte, die Enterprise 2.0-affin sind, bringt die Integration der Module erhebliche Vorteile gegenüber Einzellösungen mit sich. Insbesondere können alle Informationen vernetzt werden, ergänzt durch Integrationen mit diversen anderen Plattformen und Tools.

Installation auf dem Mac


Normalerweise gibt es Codebeamer nur für Windows und Linux. Da ich leider nichts über die Installation auf MacOS X gefunden habe, hier ein einfaches Cookbook. Es setzt voraus, dass man Unix-Grundkenntnisse mitbringt und einen Mac administrieren kann.

  1. Download der aktuellen Linux-Version von codebeamer.com
  2. Starten eines Terminalfensters, alle weiteren Kommandos sind dort abzusetzen
  3. Editieren des Installers CB-<version>-linux.bin mit
        vi CB-<version>-linux.bin
  4. Einfügen eines Abbruchbefehls, damit der Installer die Installationsdateien abliefert, d.h. die mit (he) markierten Zeilen sind zu ergänzen:
        echo "Extracting..."
        $outname
        echo "stopping installation on MacOS X"    # (he)
        exit 0    # (he)
        chmod u+x $insdir/SETUP
  5. Ausführung des Installers mit
        sh ./CB-<version>-linux.bin
  6. Wechsel in das während der Ausführung des Installers ausgewählte Installationsverzeichnis:
       cd 
  7. Auspacken der Installationsdatei und Löschen selbiger mit:
        unzip install.sfx.*
        rm install.sfx.*
  8. Da die mitgelieferte JRE-Version für Linux gedacht ist, kann mit einem relativ groben Eingriff die Mac-Version aktiviert werden:
        mv jre jre.linux
        ln -s /usr jre
  9. Danach kann das SETUP durchgeführt werden mit
         ./SETUP
  10. In meinem Fall habe ich meine laufende MySQL laufen lassen und Codebeamer nicht automatisch starten lassen.
  11. Der manuelle Start geschieht mit
        bin/startup
  12. Danach kann man sich unter der während der Installation generierten URL mit dem User bond und dem Passwort 007 anmelden.

Die Utilities libexec/cparser und libexec/jparser liegen nicht in einer Mac-Version vor. Ich werde mich die Tage kundig machen, wofür sie benötigt werden und wie man sie am Besten ersetzt.

Wenn Sie Enterprise 2.0 live erleben wollen, probieren Sie’s aus.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: