Vom Umgang mit Fehlern in unterschiedlichen Kulturen

Meinung (Icon)Im Blog Interessante Zeiten weist Stephan List auf eine hochspannende Aussage des neuen amerikanischen Präsidenten hin:

Wissen Sie, ich glaube es war ein Fehler. Ich habe es vermasselt.

Er gibt weiter einige Beispiele für Deutsche im derzeitigen Mittelpunkt des Interesses an, die aber weder aus ihren Fehlern lernen, noch ein funktionierendes moralisches Bewertungssystem haben.

Eine solche Aussage wie Ich habe es vermasselt deutet auf einen starken Charakter hin und lässt hoffen. Und ich kann Stephan nur zustimmen, in Deutschland fehlt es daran in der Öffentlichkeit häufig.

Für Sie in Projekten ist das Zugeben von Fehlern eine entscheidende Stärke, wobei die Art und der Zeitpunkt der Kommunikation geeignet gewählt sein wollen. Durch das regelmäßige Vertuschen von Fehlern, verliert man dagegen den Respekt im Team. Wo es möglich ist, sollte man solche Leute entweder zur Änderung ihres Handelns bewegen, oder aus dem Projekt(umfeld) entfernen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: