Der Projektmanager, Meister des Paradoxen

Wissen (Icon)Als Projektmanager kommt man sich regelmäßig auf den Arm genommen vor, wenn man die Anforderungen mit den verfügbaren Ressourcen abgleicht. Gute Projektmanager sind meist in der Lage, die Widersprüche aufzulösen und man hört nur noch wenig von diesen Projekten. Richard Morreale hat zu den Paradoxien, die ein Projektmanager täglich bewältigen muss, einige schöne Aspekte auf PM Hut gepostet:

  1. Ego vs. Team
    Projektmanager müssen mit einem großen Ego und der Überzeugung, fast alles liefern zu können, ausgestattet sein, auf der anderen Seite aber den größten Teil des Ansehens dem Team zugute kommen lassen.

  2. Projektplanung und Leadership
    Projektmanager müssen gleichzeitig die Richtung des Projekts vorgeben und die notwendigen Schritte definieren, um die Teammitglieder auf dieses Ziel hinarbeiten zu lassen.

  3. Mehrdeutigkeit vs. Perfektion
    Projektmanager müsen gleichzeitig mit den einem Projekt innewohnenden Mehrdeutigkeiten leben und nach Perfektion suchen.

  4. Komplexität vs. Einfachheit
    Projektmanager müssen gleichzeitig die Komplexität eines Projekts handhaben und nach Einfachheit suchen und Dinge verständlich darstellen.

  5. Übersicht vs. Details
    Projektmanager müssen gleichzeitig den Überblick haben sowie das big picture verstehen und sich bei Bedarf um die kleinen Details kümmern.

  6. Ungeduld vs. Geduld
    Projektmanager müssen gleichzeitig ungeduldig sein und darauf drängen, dass Dinge getan werden, auf der anderen Seite aber Geduld beweisen bei der Etablierung des sozialen Netzwerkes, welches für den Projekterfolg notwendig ist.

Haben Sie weitere Paradoxien hinzuzufügen?

2 Antworten zu Der Projektmanager, Meister des Paradoxen

  1. Tural sagt:

    „Komplexität vs. Einfachheit“ ist eine Denkfalle. Soziale Systeme sind komplex und lebendig. Das Lebendige ist das Maß aller Dinge. Durch die Reduzierung der Komplexität wird die Projektwelt nicht einfacher. Projektmanager sollten unterscheiden können, was komplex und was kompliziert in ihren Projekten ist. Wer kompliziert nicht mag, kann ihm „trivial“ zu Hilfe eilen.

  2. SH sagt:

    schnell vs. langsam
    Effektivität vs. Effizienz
    Planung vs. Improvisation
    Delegation vs. Partizipation
    Technik vs. Design
    Linie vs. Projekt

%d Bloggern gefällt das: