Wo speichere ich meine Projektdaten und wer liest mit?

News (Icon)Richard Joerges hat gerade auf MacPM.net die Frage nach der Datensicherheit im Rahmen des Cloud-Computing aufgeworfen. Das Posting stellt die Grundlagen korrekt dar, allerdings sollte man weitere Aspekte ergänzen.


Der eine Punkt ist, seine Projektdaten einer Cloud anzuvertrauen, der andere ist der Transfer auf den Netzwerken bis zur Speichern. Servern in Ländern wie den USA oder Schweden kann man aus Deutschland keine wichtigen Daten anvertrauen. In den USA werden 100% des Internet und alle Telefongespräche systematisch überwacht, in Schweden der gesamte Auslands-Datenverkehr. Selbst Skype in Luxembourg hat angeblich eine Überwachungsschnittstelle für die USA implementiert. D.h. Anbietern mit weltweit bereitgestellten Servern wie google würde ich niemals meine kritischen Daten anvertrauen da ich nicht kontrollieren kann, in wessen Hoheitsgebiet die Daten letztendlich landen.
Am Beispiel Projectplace habe ich die Daten nur bis Polen verfolgen können, allerdings würde ich auch dort nicht unbedingt meine sensitiven Daten lagern wollen. So wie in Deutschland der Datenschutz mit Füßen getreten wird, habe ich auch kein gutes Gefühl, allerdings ist Situation immerhin noch gerade akzeptabel.

In Frankreich ist die Situation besonders prekär, da Einschränkungen bei der Verschlüsselung bestehen. D.h. dort wird noch nicht einmal unproblematisch den Netzwerkverkehr bis zum Zielrechner sichern können.

So machen sich die Länder es mehr oder minder einfach, die totale Überwachung im Internet zu realisieren, so wie es schon gängig war mit der alten Telekommunikation.

Für verantwortungsbewusste Projektmanager kann die Wahl bei der Speicherung von wichtigen Projektdaten, immer nur auf geschützte Server im Firmennetz fallen. Bei Anbietern im Web kann man lediglich weniger sensitive Daten speichern, oder muss sich detailliert mit den Sicherheitsvorkehrungen auseinandersetzen und bei Vertragsabschluss auf angemessene Klauseln pochen.

In diesem Sinne: willkommen in der Realität, 1984 war gestern.

4 Antworten zu Wo speichere ich meine Projektdaten und wer liest mit?

  1. […] bestehen die schon im Januar von mir beschriebenen Datenschutzbedenken bei der Nutzung von Internet-Plattform in […]

  2. Detlef Kreuz sagt:

    Vielleicht sollten wir die deutschen Gesetze zum Datenschutz einmal als USP herausheben. Jetzt brauchen wir nur noch die Startups, die gut zu bedienende Web-Anwendungen realisieren und hier sicher hosten. BTW, Digsby geht einen guten Weg, um sensible Daten nicht offen auf deren Servern herumliegen zu lassen. Die haben aber auch eine andere Domäne.

  3. Frank Blome sagt:

    Hört hört!

    • darthmac sagt:

      Eigentlich fallen hier alle Zwei- und Drei-Wort-Kommentare meinem Lichtschwert zum Opfer…aber ich bin grad noch mit Ohrengymnastik beschäftigt, Glück gehabt.

%d Bloggern gefällt das: