Soft Skill: Teamfähigkeit

Soft Skills (Icon, Weiser)Teamfähigkeit ist seit Jahren das bekannteste Schlagwort zum Thema Soft Skills. Auch der Artikel zum Thema Schlüsselqualifikationen von Focus ordnet Teamfähigkeit als erste von zehn wichtigen Schlüsselqualifikationen ein. Nicht mehr nur fachliche Kompetenz ist gefragt. Die Unternehmen haben begriffen, dass die meisten Aufgaben, und dazu zählen insbesondere auch Projekte, nicht von einer einzelnen Person bewältigt werden können. Teams werden benötigt.

Ein Team bedeutet aber nicht nur, dass durch mehrere Personen ein Mehrfaches an Arbeit bewältigt werden kann, sondern dass durch das richtige Zusammenspiel der Teammitglieder Synergieeffekte erzeugt und dadurch eine höherwertige oder effektivere Leistung erreicht wird.

Was heißt Teamfähigkeit?

Wie auf soft-skills.com treffend beschrieben bedeutet teamfähig zu sein „den Willen zu haben, sich mit anderen auszutauschen, in Konflikten gemeinsam auf eine konstruktive Lösung hinzuarbeiten, nicht auf den eigenen Standpunkt auf Kosten brauchbarer Kompromisse zu beharren und bereit zu sein, sich in ein Team einzuordnen, um gemeinsam aufgabenorientiert zu handeln, sich für die gemeinsame Sache einzusetzen und mit anderen an einem Strang zu ziehen“. Dies jedoch ohne seine eigene Person immer unterzuordnen oder seine eigenen Ziele immer zurückzustecken. Konstruktive Auseinandersetzung ist das Kernelement, das meiner Meinung nach jedoch nur dann in einem Team funktionieren kann, wenn alle Beteiligten gleichermaßen daran interessiert sind.

Muß ich als Projektmanger auch teamfähig sein?

Auch ein Projektmanager sollte meiner Meinung nach teamfähig sein. Nicht nur die eigene Meinung durchsetzen und den eigenen Weg gehen, sondern auch auf die Vorschläge des Teams eingehen und sie bewusst miteinbeziehen, kann viel zum Erfolg, vor allem aber zur Motivation der Teammitglieder beitragen. Wie jedes andere Teammitglied sollte man außerdem offen für Kritik und Anregungen der Mitarbeiter sein.

Wichtige Soft-Skills, die wesentlich zur Teamfähigkeit beitragen, aber aufgrund ihrer Wichtigkeit noch einmal getrennt betrachtet werden sind:

  • Konfliktkompetenz
  • Kritikkompetenz

Kann man Teamfähigkeit trainieren?

Teamfähigkeit lässt sich sogar ein Stück weit trainieren, und zwar über die üblicherweise genannten Sportvereine hinaus. Zumindest in den Bereichen, die sich erlernen lassen:

  • Wissen um unterschiedlichen Menschentypen und Mitarbeitertypen
  • Wissen um gruppendynamische Prozesse
  • Wissen um Kommunikationsmodelle

Kurse um Soft-Skills und insbesondere Teamfähigkeit zu erlernen oder trainieren finden sich eine Menge. Da aber davon auszugehen ist, daß jeder der im Projektumfeld erfolgreich ist, diese Skills zu einem gewissen Maße bereits in sich trägt, hilft es meiner Ansicht nach schon, sich ab und an etwas bewusst zu machen, dass nicht nur fachliche Kenntnisse sondern auch solche Fähigkeiten der Schlüssel zum Erfolg sein können.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: