Zeitmanagement #6: Eisenhowers ABC-Quadranten

Nein, diesmal geht es nicht um verschiedene Waffen, sondern um effektive Wochenplanung. Meist lässt man sich von kurzfristigen Ereignissen überrollen und verliert den Blick für das Wesentliche, nämlich die nächsten Schritte zur Erreichen der langfristigen Ziele. Wie kann man nun das Diktat der Dringlichkeit aushebeln?

Eisenhower ABC-Matrix

Diese Matrix wird General Dwight D. Eisenhower zugeschrieben und liest sich wie folgt:

  • Dringlichkeit
    Ziele, Ergebnisse, Zukunft, Werte, Personen Erfolg oder Geld, das auf dem Spiel steht

  • Dringlichkeit
    Zeit, Termindruck, Stress, Soforterledigung, Unterbrechungen und Krisen

  • Quadrant A: wichtig & dringend
    Diese Aktivitäten müssen sofort und meist von Ihnen selbst durchgeführt werden.

  • Quadrant B: wichtig aber nicht dringend
    Anstatt diese Aktivitäten auf die lange Bank zu schieben, bis sie irgendwann dringend als „Hau-ruck“-Aktion durchgeführt werden müssen, sollten sie besser geplant und rechtzeitig terminiert werden.

  • Quadrant C: dringend aber unwichtig
    Diese Tätigkeiten beanspruchen den größten Teil Ihrer Zeit, somit stecken hier die größten Zeitreserven. Delegieren Sie soviele dieser Aufgaben wie möglich.

  • Quadrant D: weder wichtig noch dringend
    Eliminieren Sie diese Aktivitäten. Wenn es im Nachhinein doch wichtig gewesen sein sollte, wird schon jemand danach fragen.

Grundsätzlich gilt: Das Wichtige ist selten dringend, und das Dringende ist selten wichtig! D.h. es gibt nur wenige wirkliche A-Aufgaben.

4 Antworten zu Zeitmanagement #6: Eisenhowers ABC-Quadranten

  1. […] Zeitmanagement, Aufgaben richtig priorisieren Zeitmanagement nach Eisenhower AKPC_IDS += "2890,";Popularity: unranked Share and […]

  2. […] Prioritäten werden basierend auf einer erweiterten Form von Eisenhowers ABC-Quadranten […]

  3. […] Blogger-Kollege Andreas Heilwagen hat übrigens schon mal über das Eisenhower-Prinzip geschrieben. Allerdings mit einer leicht abweichenden […]

%d Bloggern gefällt das: