Inside out: Was ist neu im 2. Kapitel „Projektlebenszyklus und Organisation“ des PMBOK 4th edition

Würfel (Comic, klein)Nach der Vorstellung der detaillierten Änderungen der Einleitung des PMBOK, folgen nun die Änderungen am 2. Kapitel. Auch hier ist wieder die deutlichste Änderung im Schreibstil zu finden. Dadurch wird insbesondere die Kapiteleinleitung deutlich klarer. Hier die wichtigsten Änderungen im weiteren Verlauf:

  1. Trennung von Produkt- und Projektlebenszyklus
    Im PMBOK 3rd edition war das Thema Produktlebenszyklus noch in einem „Quasselkapitel“ abgehandelt worden, in dem die wesentlichen Punkte einfach nicht knackig präsentiert wurden. Nun trennt das PMBOK sauber zwischen Produkt- und Projektlebenszyklen. Grundsätzlich folgen die Phasen eines Produktlebenszyklus sequentiell und ohne Überschneidungen aufeinander, in der letzten Phase wird das Produkt meist eingestellt. Dagegen kann ein Projektlebenszyklus Teil eines oder mehreren Produktlebenszyklen sein.

  2. Iterative Erstellung der Liefergegenstände
    Neben den aus dem bisherigen PMBOK bekannten sequentiellen und überlappenden Beziehungen zwischen Projekphasen, gibt es nun auch iterative Beziehungen. D.h. die Folgephase wird erst geplant, wenn die aktuelle Phase abgeschlossen ist. Damit haben nun auch agile Vorgehensweisen eine offizielle Heimat im PMBOK.

  3. Project Governance
    Derzeit unter dem Begriff Projektführung, beschreibt das PMBOK nun auf einer ganzen Seite, wie Governance in Projekten durchgeführt werden soll. Wie allgemein üblich, sind die wesentlichen Punkte für die Steuerung die Phasengrenzen.

  4. Projekte vs. betriebliche Arbeiten
    Das im 1. Kapitel eingeführte Betriebsmanagement wird in Kapitel 2 weiter ausgearbeitet. Der wesentliche Unterschied ist, dass der Betrieb fortlaufend ist und wiederholt Projekte, Dienstleistungen oder Ergebnisse erbringt.

  5. Neues Stakeholder-Diagramm
    In einem neuen Diagramm werden die Stakeholdergruppen konkretisiert. Zum Projektteam gehören der Projektmanager, das Projektmanagementteam, die Projektteammitglieder sowie der Sponsor. Der Sponsor und das Projektteam gehören gleichzeitig zu den Stakeholdern. Weitere Stakeholder sind

    1. Portfoliomanager,
    2. Programm-Manager,
    3. PMOs,
    4. Betriebsmanagement,
    5. funktionale Manager,
    6. Lieferanten und Geschäftspartner,
    7. Kunden und Benutzer sowie
    8. der Platzhalter weitere Stakeholder.

    Zu den Stakeholderrollen gibt es im neuen PMBOK diverse neu eingeführte Beispiele.

  6. Organizational Process Assets
    oder das Prozessvermögen der Organisation ist aus dem 4. Kapitel in Abschnitte 2.4.3 gewandert, besser strukturiert und erweitert worden.

  7. Entfernte Abschnitte
    Die Abschnitte Projektmanagementsysteme und Rolle des PMOs sind meines Wissens ersatzlos gestrichen worden.

Das zweite Kapitel enthält neben der durchgehenden Präzisierung eine der aus meiner Sicht wichtigsten Änderungen des neuen PMBOK. Das Phasenmodell liefert in diesem Bereich endlich konkrete Aussagen und einen Rahmen, in den auch agile Vorgehensmodelle passen.

3 Antworten zu Inside out: Was ist neu im 2. Kapitel „Projektlebenszyklus und Organisation“ des PMBOK 4th edition

  1. Henry sagt:

    Perfekt…und das Antworttempo geht ja fast gegen c.🙂

  2. Henry sagt:

    Hat vielleicht jemand eine konkrete Seitenangabe für den Punkt 2 (Iterative Erstellung der Liefergegenstände) für den PMBOK 4th Ed?

    Danke im Voraus!

%d Bloggern gefällt das: