Was hat es mit dem Logo auf sich? Magische Dreiecke und Fünfecke…

Logo finalNun bin ich schon einige Male gefragt worden, was es mit meinem Logo auf sich hat. Die Assoziationen reichten bisher von einer „Sonne“ bis zu einem „Männchen“ und liegen damit auch nicht so falsch.

Am Anfang stand die Definition der Grundzüge einer Corporate Identity. Aus dieser entwickelte mein Designer Danny Weiser dann diverse Entwürfe. Nach den ersten drei Anläufen hatten wir die Grundidee auf Basis eines erweiterten Magischen Dreiecks des Projektmanagements (Scope, Zeit, Kosten) gefunden.

Logoknöpfe 1Aus Erfahrung fehlen dem klassischen Magischen Dreieck zwei wichtige Aspekte: Qualität und Kundenzufriedenheit. Die Qualität wurde später noch an das Magische Dreieck angebaut, allerdings funktioniert das Modell nicht mehr mit fünf Faktoren. Also sind wir von einem Magischen Fünfeck (Pentagon) ausgegangen.
Die wesentliche Eigenschaft der fünf Randbedingungen für Projekte

  • Scope
  • Zeit
  • Budget
  • Qualität
  • Kundenzufriedenheit

ist ihre Unvereinbarkeit. Ausgedrückt in Wollschnüren und Knöpfen ergibt sich eine passende Simulation. Wenn man an einem Knopf zieht, werden alle anderen Knöpfe bewegt und die Flächen zwischen den Fäden verändern sich.

Logoknöpfe 2Projektmanagement lässt sich zwar nach einer Methodik durchführen. Allerdings erfordert jedes Projekt angemessenes Handeln, wodurch sich eine Methodik nie in der gleichen Weise niederschlägt. Aus diesem Ansatz ergab sich eine an japanische Tuschstriche angelehnte Linienführung des Logos, um die Kunst der angemessenen Vorgehensweise auszudrücken.

Verbunden mit der Hauptaufgabe des Projektmanagers, Kommunikation, entstand die abstrahierte Figur, wie im Kopf des Blogs und zu Anfang des Postings zu sehen. Das Logo steht für

  • Kommunikation,
  • die fünf Randbedingungen für Projekte und
  • das perfekte Gleichgewicht zwischen den Randbedingungen.

Nur wenn ein equilibrium zwischen den Bedingungen erreicht wird, ist der Kunde letztlich mit einem Projekt wirklich zufrieden. Und damit ist auch der Bezug zum Design des Trimarans hergestellt.

Das Logo symbolisiert sowohl meine Ziele für Programme und Projekte, als auch den Anspruch an meine eigene Arbeit.

2 Antworten zu Was hat es mit dem Logo auf sich? Magische Dreiecke und Fünfecke…

  1. […] Hintergründen für das Bootsdesign. Ein wenig hatte ich darüber in der Vergangenheit geschrieben (Firmenlogo, Idee zum Bootsdesign, Design-Workshop, […]

  2. […] Modell nun richtiger als weniger richtig ist, habe ich bereits in Beschreibung des Pentagon und in der Diskussion der Neuerungen des PMBOK® Guide 4th edition angesprochen. Im agilen […]

%d Bloggern gefällt das: