Mitarbeitermotivation oder Nicht-Demotivation? Was tun in der Krise?

Google Office

Über das Blog Interessante Zeiten bin ich auf einige Bilder von Arbeitsplätzen bei Google gestoßen. Über die Orte und den Wahrheitsgehalt kann ich wenig sagen.

Allerdings schließe ich mich der Philosophie an, dass man Mitarbeiter nicht motivieren kann. Man kann lediglich die Rahmenbedingungen schaffen, so dass Motivation nicht gebremst wird. Dazu gehört nicht nur eine passende Umgebung, sondern vor allem auch eine geeignete Firmenkultur. Letzterer Punkt wird angesichts der wirtschaftlichen Lage wieder zum besondere Problem werden.

Mein Tipp: Behalten Sie als (Projekt-)manager die Nerven, trotz Sparzielen und anderer herausfordernder Vorgaben. Kommunizieren sie rechtzeitig und angemessen mit Ihren (Projekt)mitarbeitern, um die Stimmung nicht abstürzen zu lassen. Nichts ist schlimmer für Mitarbeiter, als das Gefühl ständig nur die halbe Wahrheit zu erfahren und Lügen in Häppchen verkauft zu bekommen.

Ein besonders drastischer Fall von Kulturproblemen: Eine Bekannte erzählte mir, dass während ihres Seminars Mitarbeitern gekündigt wurde. Das Pikante daran ist, dass man durch die Glaswände den Vorgang aus dem Seminar beobachten konnte und geplante Seminarteilnehmer betroffen waren. Die Krönung: die Grundsituation war am Tage vorher bekannt und wurde vom Management in Kauf genommen. No Comment!

Mehr zu Motivationstheorien finden Sie wie üblich bei Wikipedia, eine kleine Zusammenfassung hat Dagmar Recklies hier ersteller.

Eine Antwort zu Mitarbeitermotivation oder Nicht-Demotivation? Was tun in der Krise?

  1. Volker sagt:

    Zitat: „Man kann lediglich die Rahmenbedingungen schaffen, so dass Motivation nicht gebremst wird“.

    Das kann man selbstverständlich – bis auf den Begriff Lediglich – unterstreichen. Und sicherlich gehört erweiternd dazu, die unfähigen, egozentrischen und nur auf den eigenen Vorteilen bedachten Führungskräfte aus dem Verkehr zu ziehen.

    Überlegenswert ist – ganz im Gegensatz zu der hier geäußerten Auffassung – ob man die Mitarbeiter nicht doch motivieren kann, wenn man deren Bedürfnisse kennt.
    Zumindest von meiner Seite habe ich hier immer wieder sehr positive Erfahrungen machen können.

%d Bloggern gefällt das: