Zeitmanagement #2: „Sinnlose“ Zeitfresser bei der Arbeit?

Wissen (Icon)Wer hat sich noch nicht dabei erwischt, einmal privat am Arbeitsplatz etwas im Internet zu recherchieren oder privat zu telefonieren? In einem begrenzten Rahmen wird dies von den meisten Arbeitgebern geduldet, allerdings bestätigt die Umfrage Wasting Time at Work 2008 von salary.com leider meine Erfahrungen.

Hier eine Übersicht der wichtigsten Zahlen. Da die meisten Teilnehmer aus den USA stammen, ist Vorsicht bei der Übertragung auf andere Länder angebracht.

Wieviel Zeit wird für Privates aufgewendet?

  • 64%: 1 Stunde oder weniger pro Tag
  • 22%: 2 Stunden
  • 14%: 3 Stunden oder mehr

Wofür wird die Zeit aufgewendet?

  • 48%: Internet
  • 33%: Kontakte mit Kollegen
  • 30%: Private Angelegenheiten
  • 19%: Private Telefonanrufe

Die Gründe

  • 46%: Unzufriedenheit mit der Arbeit
  • 34%: Das Gehalt ist zu gering
  • 24%: Fehlende Termine und Incentives

Insgesamt hat sich die Situation seit 2007 verschlechtert und wird sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung und den damit verbundenen Nachteilen für die Firmenkulturen auch 2009 nicht bessern.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: