Equilibrium: Trial #2 und neues Design

Trimaran (Icon, neu)Auf dem Weg zu neuen Rekorden hat die Equilibrium es am Wochenende geschafft schneller (ca. 15 km/h) als der Wind (ca. 13 km/h) zu segeln. Bei den „Großen“ ist die 50-Knoten-Grenze vom Hydrofoiler Hydroptère mit 52,86 Knoten (entspricht 96,3 km/h) gefallen, ein neuer Rekord.

Abgesehen davon gibt es vom zweiten Test der Equilibrium nun Videos auf YouTube, auch wenn sie wg. des großen Abstands vom Ufer nicht sonderlich spektakulär sind:

Während der Tests in den Arkenbergen haben sich die letzten Änderungen am 2m-Trimaran als Erfolg herausgestellt. Aufgrund der Windstärke ist das nur 6 kg schwere Boot sogar kurzzeitig auf einem Schwimmer gesegelt und somit seiner Höchstgeschwindigkeit näher gekommen.
Etwas riskant war die Unachtsamkeit eines Rennbootfahrers, der später kam und auf dem gleichen Kanal gefahren ist wie die Equilibrium. Glücklicherweise gab es keinen Bruch. Diese Probleme hat man leider mit vielen Modellbootfahrern, aber dafür hat man einen Frequenzscanner im Gepäck.

Während des 2-tätigen Design-Workshops mit Danny Weiser wurde die Vorversion eines neuen Trimaran-Designs entwickelt. Wenn alles klappt, wird er zur Hanseboot in zwei Wochen bereits im neuen Gewand ausgestellt:

Es folgt ein Bild vom Aufbau des Trimarans in Hamburg. Hier sieht man, dass man nur in Seitenlage die Segel einstellen kann. Der Mast ist mit 2,80m einfach zu hoch für eine andere Vorgehensweise. Danach noch zwei Segelbilder vom Sonntag mit einer ca. 1,10m langen Estelle von Robbe.

2 Antworten zu Equilibrium: Trial #2 und neues Design

  1. […] Ein wenig hatte ich darüber in der Vergangenheit geschrieben (Firmenlogo, Idee zum Bootsdesign, Design-Workshop, […]

  2. […] wird, ist der Kunde letztlich mit einem Projekt wirklich zufrieden. Und damit ist auch der Bezug zum Design des Trimarans […]

%d Bloggern gefällt das: